EntlastungenAbwägen

Bildinfo

Entlastungen (Details der zweiten Aktion)
2022 | zweite Aktion an vier Stationen
Waage, vier Schilder (‚schreiben‘, ‚wählen‘, ‚wägen‘, ‚werfen‘), Klemmbretter, Stifte, Papier in Form von Gewichten, Sitzgelegenheiten, Aufkleber, über 40 Gepäckstücke (Rollkoffer, Rucksäcke, Umhängetaschen, Handtaschen, Aktentaschen, Reisetaschen, Shopper, Gitarrentasche, Schlittschuhtasche, Einkaufstrolley, Hutkoffer und mehr)

Während der Finissage fand eine Aktion, eine Art Happening unter Einbeziehung des Publikums, statt. Passantinnen und Passanten sowie geladene Gäste waren aufgefordert, vier Aktionsstationen zu durchlaufen. Zum Schluss flogen Koffer aus dem Inneren der Galerie (‚drinnen‘) nach ‚draußen‘ – auf die Straße.
Bildinfo

Entlastungen (Details, Stationen)
2022 | zweite Aktion an vier Stationen
Waage, vier Schilder (‚schreiben‘, ‚wählen‘, ‚wägen‘, ‚werfen‘), Klemmbretter, Stifte, Papier in Form von Gewichten, Sitzgelegenheiten, Aufkleber, über 40 Gepäckstücke

Die zweite Aktion gliederte sich in vier Stationen (‚schreiben‘, ‚wählen‘, ‚wägen‘, ‚werfen‘). An der ersten Station (‚schreiben‘) notierten die Teilnehmenden mindestens eine ihrer Belastungen auf einen Zettel, der die Form eines Eichgewichts hatte. Dieser wurde zerknüllt und im zweiten Schritt (‚wählen‘) in ein selbst gewähltes Gepäckstück gesteckt. Im dritten Schritt (‚wägen‘) wurde das Gepäckstück mit dem enthaltenen Zettel auf eine Waage gelegt.

Belast / Zeichenlast / Ballastpalast / Ghettoblast / beblasten / Blastocyste / Blaste / Blase

Bildinfo

Entlastungen (Details, Station „werfen“)
2022 | zweite Aktion an vier Stationen
Waage, vier Schilder (‚schreiben‘, ‚wählen‘, ‚wägen‘, ‚werfen‘), Klemmbretter, Stifte, Papier in Form von Gewichten, Sitzgelegenheiten, Aufkleber, über 40 Gepäckstücke

Abwägen

In dieser Werkgruppe beschäftige ich mich mit Leichtigkeit und Schwere, mit Freiheit und Belastungen, mit ethischen Entscheidungsfindungen und persönlicher Entscheidungsfreiheit, mit moralischen und weltreligiösen Wertvorstellungen, mit Totengerichten und Jenseitsvorstellungen. Als künstlerisches Medium dienen technische Messinstrumente, z. B. Waagen, kombiniert mit anthropomorphen, anatomischen Modellen bzw. menschlichen Versatzstücken – u. a. aus den Bereichen der Medizin und der Biologie.